• Deutsch
  • Englisch

Lackiermaschine Schiele Vacumat Edge Coat

Lager-Nummer: 8141 Kategorien: , Info: ,

Lackiermaschine Schiele Vacumat Edge Coat

Type: Technikum

Inbetriebnahme 2011

 

Verwendung: Türkantenlackierung mit Wasserlack

Kann auch als Leistenspritzmaschine

mit anderer Matritze eingesetzt werden

 

Die Lackiermaschine besteht aus folgenden Einheiten:

  1. Basismaschine MIDI-Ausführung

– Gehäuse aus Edelstahl

– Doppelmembran-Lackpumpe

– Pulsationsdämpfer 1 1/2 “

– Vakuumverdichter 12,5 kW zur Erzeugung des Unterdrucks

– Filterkomponenten zur Reinigung der Abluft sowie zur Filterung

des Lacks

– Schaltschrank

  1. Auftragssystem EdgeCoat „VARIO“ mit automat.Höhenanpassung

Mit dem Variokopf können verschiedene Höhen des gleichen

Profils, ohne Umrüstung oder Maschinenstop beschichtet werden.

  1. Kantentransport mit wassergekühlten Kühlplatten zum Schutz des

Transportsystems.

  1. NIR Trockner inkl. Steuerung und Lichtschranke

wassergekühlt – Wasseranschluss notwendig

 

Spezialbeschichtung von Basismaschine und Lackiereinheit zur Reduzierung von Rüstzeiten.

Kühlung Abscheidesystem und Kühlung Kantenbeschichtungskopf zur Verhinderung vorzeitiger Aushärtung von Lackmaterial.

 

Werkstückabmessungen:

Länge 1900 – 2100 mm

Breite 900 – 1100 mm

Höhe max. 50 mm

 

Leistungsaufnahme max.

Vacumat inkl. Kühlung ca. 15 kW

Transport ca. 2,2 kW

NIR-Trockner ca. 14 kW

Gesamt ca. 31,2 kW

 

Klimabedingungen:

Temperatur 15 – 40 °C

Relative Luftfeuchtigkeit 20 – 80 %

Taupunkt 8 – 25 °C

Verarbeitungstemperatur 8 – 25 °C

 

Druckluftbedarf 1 x ½“ Schlauch, 6 bar, ca. 400 l/min.

 

Technische Daten:

Vorschubgeschwindigkeit 15 m/min.

Abstand Vakuumverdichter zur Maschine max. 3 m

Kabellänge zwischen Schaltschrank u. Grundmaschine, Vakuumverdichter max. 12 m

Elektrischer Anschluss 400 V – 3 Phasen 50 Hz

Steuerspannung 24 V DC

Netzschwankungen max. + – 6 %

Schutzart IP 54

Lärmpegel kleiner als 85 dB(A)

Anschlagseite rechts

 

Anfrage